Bitte Beachten: Ab 01.02.2024 Neue EntgeltordnungMittsommer Open-Air-Kino im SEPBitte Beachten: Ab 01.02.2024 Neue EntgeltordnungMittsommer Open-Air-Kino im SEP
Flugplatz: Flugplatzmuseum

Flugplatzmuseum Strausberg

Flugplatz-Geschichte erleben

Das heutige Flugplatzmuseum existiert seit 2006. Die ständige Ausstellung umfasst den Zeitraum von 1913 bis in die Gegenwart. Ca. 60 Bildtafeln und eine Vielzahl von Flugzeug- und Flugmodellen, Flugzeugteilen und Fliegerutensilien geben Ihnen einen umfassenden und zum Teil auch ganz privaten Einblick in die Vielfalt der Strausberger Fliegerei und den jeweiligen Zeitgeist.
Der Aufbau der Sammlung begann nach dem Ende der militärischen Nutzung des Flugplatzes Strausberg. Als erstes Domizil wurde dafür eine alte Baracke genutzt. 
Museumsväter sind Horst Kleest und Helmut Bukowski. Die konzeptionelle Ausgestaltung des Museums übernahm Rolf Hartmann.

Sollten Sie vor verschlossener Tür stehen, wenden Sie sich einfach an unser Flugplatz-Team im Tower.

Warum sollte ich das Flugplatzmuseum unbedingt besuchen?

Der Eintritt ist frei
Das Museum ist täglich geöffnet zu den Betriebszeiten des Flugplatzes
Es gibt neben der Hauptausstellung wechselnde Sonderausstellungen
Die Führungen des Fördervereins sind ein echtes Highlight
Flugplatz

Eindrücke aus dem Flugplatzmuseum

Reguläre Führungen

Zur Zeit finden im Museum am Flugplatz bis auf weiteres keine regulären Führungen statt

Preis für Erwachsene:
2,00 €

Preis für Jugendliche von 14 — 18 Jahren:
1,50 €

Sonderführungen

Termine nach Absprache

Schulklassen + 2 Begleitpersonen:
25,00 €

Gruppen bis 10 Teilnehmer:
30,00 €

Gruppen ab 11 Teilnehmern:
3,00 € pro Person

Führung buchen

Förderverein Flugplatzmuseum Strausberg e. V.

Horst Prommersberger
Tel.: +49 33439 80 504
Mobil: +49 171 77 354 77
E-Mail schreiben

Förderverein Flugplatzmuseum Strausberg e. V.

Der Förderverein Flugplatzmuseum Strausberg e. V. hat sich zum Ziel gesetzt, die Geschichte der Fliegerei in Strausberg von ihren Anfängen bis zur Gegenwart weiter zu erforschen und sie in den historischen Gesamtzusammenhang einzuordnen. Die Ergebnisse dieser Arbeit kommen dem Flugplatzmuseum Strausberg zu Gute und werden durch regelmäßige Veranstaltungen der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.
Die Vereinsmitglieder betreuen die Museumsbesucher sachkundig, pflegen und archivieren den vorhandenen Museumsbestand und vergrößern denselben stetig.

Vergangene Ausstellungen und Ereignisse

Ihre Spende kommt bei uns an!

Hat Ihnen unser Flugplatzmuseum gefallen? Unser Förderverein freut sich über Ihre Spende, denn es gibt noch viel zu tun. Das Archiv steckt voller verborgener Schätze, die entdeckt und in Szene gesetzt werden wollen. Und das größte Außenprojekt — der rote Doppeldecker — braucht viel liebevolle Pflege, um langfristig erhalten zu werden. Neben der Sammlung von handfesten Dokumenten und Ausstellungsstücken soll in Zukunft auch ein Medienarchiv aufgebaut werden mit Audio- und Videoaufnahmen historischer Persönlichkeiten und ehemaligen oder noch aktiven Piloten. So kann das Flugplatzmuseum noch lebendiger gestaltet werden. 

Spendenkonto

Förderverein Flugplatzmuseum Strausberg e. V.
IBAN: DE62 1705 4040 1014 1232 39
BIC: WELADED1MOL
Sparkasse Märkisch-Oderland

Welchen Zwecken kommt meine Spende zugute?

Beschaffung von Ausstellungsmaterial
Durchführung von Sonderausstellungen und geschichtlichen Ausstellungen
Luftfahrthistorische Forschungen
Herausgabe von Publikationen

Verein und Museum aktiv unterstützen?

Vereinsmitglieder, die aktiv unterstützen möchten, gestalten oder tragen Ausstellungselemente zusammen, bereiten Veranstaltungen vor oder werden in der Organisation oder bei der Archivarbeit tätig. Vereinsmitglieder, die über gute Kenntnisse über die Ausstellungsstücke und die Geschichte der Fliegerei in Strausberg verfügen, können Gäste im Museum betreuen und Führungen anbieten. Mit einem Beitrag von aktuell 30,- Euro pro Jahr (Rentner:innen: 20,- Euro pro Jahr) unterstützen die Mitglieder die Arbeit des Fördervereins.

Beitrittserklärung
pdf
Satzung
pdf

Unsere Bücher zur Geschichte des Flugplatzes können Sie hier online bestellen:

Start und ZielDie Geschichte der Allgemeinen Luftfahrt und der Militärfliegerei in Strausberg von 1913 bis heute

Dieses Buch ist eine Bild-Dokumentation über die Strausberger Luftfahrtgeschichte, die im Jahre 1913 begann.

Strausberg Märkische Heimat für Flieger und Flugzeugbau

Die Geschichte des Strausberger Flugplatzes lässt sich bis zum Beginn des vorigen Jahrhunderts, die Zeit der Eroberung des Luftraumes, zurückverfolgen und reicht bis in unsere Tage.

Für Überflieger haben wir noch mehr spannende Angebote

Förderverein Flugplatzmuseum Strausberg e. V.

Vorsitzender: Horst Prommersberger
+49 33439 80 504